Führung durch Bamberg

Professionelle Führungen durch Bamberg

Die Traumstadt an der Regnitz ist nicht nur Lebensmittelpunkt für 70 000 Einwohner, sondern lockt jährlich auch mehrere Millionen Touristen ins Herzen Frankens. Zu Recht!

Wegen seiner sieben Hügel wird Bamberg auch als „fränkisches Rom“ bezeichnet. Auf einem dieser Erhebungen steht der 1012 erbaute Kaiserdom, der diesen Namen deshalb trägt, weil er von Kaiser Heinrich II., dem Heiligen, gestiftet worden ist. Dort sind nicht nur er und seine ebenfalls heiliggesprochene Frau Kunigunde, sondern auch der frühere Bischof Clemens II., der im Jahre 1046 zum Papst gewählt wurde, begraben. Vom Dom aus kann man sich eine gute Übersicht über die Stadt verschaffen. Wagt man noch einen weiteren, etwas längeren Anstieg auf die Altenburg, wird man mit dem wundervollen Blick über den ganzen Landkreis belohnt.

Besonders bekannt ist das direkt angrenzende Viertel „Klein-Venedig“, eine ehemalige Fischersiedlung mit noch sehr gut erhaltenen Wohnhäusern aus dem 17. Jahrhundert.

In der Sandstraße, die seit 1951 sechs Tage lang im August das Zentrum der Sandkerwa, dem bekanntesten Volksfest Oberfrankens, ist, kann man sich in einer der zahlreichen Gastwirtschaften stärken. Besonders zu empfehlen innerhalb der fränkischen Küche ist das „Schäuferla“, ein traditioneller Braten aus der Schweineschulter. Dazu schmeckt hervorragend ein kühles Seidla des wohl bekanntesten Bamberger Bieres, dem Rauchbier. Insgesamt begegnen einem an jeder Ecke gemütliche kleine Kneipen, die eine Auswahl an heimischen Bieren anbieten.

Führung durch Bamberg

Nirgendwo auf der Welt gibt es eine so hohe Brauereidichte wie in Oberfranken. Auch in Bamberg laden viele kleine Brauereien mit ihrem Gasthöfe zum Verweilen und Genießen ein. Bei dieser Tour wird der Rundgang durch die wunderschöne Altstadt von Bamberg mit dem Besuch von Gasthöfen und Brauereien, mit traditionelle Braukunst, kombiniert. Highlights dieser Tour sind neben dem Bamberger Dom der kurze Besuch des Rosengartens, von wo aus man einen herrlichen Blick über die Stadt hat. Nach dem Rundgang genießt man in den Gassen der Altstadt die fränkische Gastlichkeit. Nicht nur die fränkische Biere, sondern auch die deftige Hausmannskost Frankens lassen aufkommende Müdigkeit von den Anstrengungen der Stadtführung Bamberg schnell vergessen.4

Vom Selbstverständnis verstehen die Franken sich nicht als reine Bayern, sondern als eigenständige Volksgruppe. Gesprochen wird hier fränkische Mundart. Die Franken gelten als ein fröhliches Volk. Erwähnenswert ist auch, dass Franken weltweit die größte Brauereidichte hat. Zu Recht kann man sagen „Franken – Heimat der Biere“.
Wir bieten Flexibilität und Erreichbarkeit!

Mit uns wird Ihr Aufenthalt in unserer einzigartigen Region, reich an Geschichte und Legenden, ein unvergessliches Erlebnis!
Wir bringen sie in deutscher und englischer Sprache der hiesigen Geschichte, Kultur und Lebensart näher.

Interessiert? Dann entscheiden Sie sich einfach für eine unserer beliebten Touren!

Buchungshotline / Kontakt:
info@frankenguide.de (Kontaktformular), Tel: 0911/9928492
Mobil: 0171/8993909, Fax: 0911/30844-10700